Verkäufer/in gesucht.

Regionale Zutaten, echte Handwerkskunst, ehrliche Backwaren und freundliche Kollegen suchen tatkräftige Unterstützung. VERKÄUFER/IN für unsere Standorte: MarktCafe in Winsen – Markstrasse 6, Cafe bei Brunke in Winsen – Lüneburgerstrasse 33, Salzhausen – Kreuzweg 1a, in VOLLZEIT ab SOFORT. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Bewerbung per Post an: Soetebiers Dorfbäckerei GmbH Scharmbecker Dorfstraße 2a,

Klappern gehört zum Handwerk.

Liebe Freunde ehrlicher Backwaren, weil unser Chef nicht nur hervorragend backen kann, sondern  mindestens genau so gerne darüber

Verkäufer/in in Teilzeit gesucht.

Für unsere BäckereiCafés in Scharmbeck – Scharmbecker Dorfstrasse 2A,  Maschen-Horst – Hoster Landstraße 64, Salzhausen – Kreuzweg 1A,

Pute Bombay – unser Snack des Monats im September

ein Dinkelbrötchen bestrichen mit Melange, belegt mit geraspelter Pute, frischer Ananas, Lauchzwiebeln und Currycreme      

Kartoffelbrot – das Brot des Monats im September

Zutaten: Kartoffel-Stücke, Roggenmehl, Roggenflocken, Weizenmehl, Sonnenblumenkerne, Salz, Hefe und Wasser

Willkommen in der gläsernen Backstube.

Wir finden, zu jeder ordentlichen Bäckerei gehört auch eine echte Backstube – statt Aufbackautomaten in den Filialen. In unserer Gläsernen Backstube in Winsen/Luhe, im Ortsteil Scharmbeck werden dreimal täglich sämtliche Backwaren für alle unsere BäckereiCafés handwerklich gebacken. Und wer will, kann dabei zuschauen.

Wie die Bohnen, so der Kaffee.

Es dürfte bislang noch niemandem gelungen sein, aus minderwertigen Bohnen einen schmackhaften Kaffee zuzubereiten. Damit wäre dann auch geklärt, warum unsere Kaffeespezialitäten so gut schmecken: Wir verwenden nur beste Bohnen, sauberes Wasser, traditionelle Siebträgermaschinen und wissen außerdem genau, was wir tun.  

ROGGENERNTE

Roggen aus der Region für die Region – so verstehen wir unser Handwerk.

Für unsere Gläserne Backstube in Scharmbeck suchen wir eine/n ausgebildete/n Konditorin oder einen Konditor & eine/n Quereinsteiger/in für

Unser Mehl-Typ heisst Herr Engel.

Klar, der wichtigste Rohstoff für eine Bäckerei ist natürlich das Mehl. Wir könnten uns diesbezüglich auch einfach mit der Qualität zufrieden geben, die der Großhandel uns anbietet. Aber dann würden unsere Backwaren nicht mal halb so gut schmecken. Darum treiben wir einen ungewöhnlich hohen Aufwand, um genau die Mehlsorten zu bekommen, die wir brauchen.